Cassandras Kopfkino
VERSPÄTETES STÖCKCHEN
cassandra, Montag, 16. Mai 2005, 15:52
Filed under: Aufgeschnappt
Isa hat mir ein Stöckchen zugeworfen.
Hilfe. Ich mag diese Umfragen überhaupt nicht, weil man sich dabei immer ein wenig zu sehr offenbahren muss.
Da ich jedoch so nett gebeten wurde, kann ich mich wohl schlecht vor den Antworten drücken und raffe mich mal von meinem Krankenbett auf.

1. You’re stuck inside Fahrenheit 451, which book do you want to be?
Welches Buch ich auswendig lernen würde?
Keines vermutlich. Mit Büchern verhält es sich wie mit Liebhabern. Man sucht sich meist nach äusserlichen Gesichtspunkten eines aus (Einband, Klappentext, Empfehlungen (Haha. Hier hinkt der Vergleich mit den Liebhabern ein wenig.), liest die ersten 50 Seiten, vergräbt es dann entweder in der untersten Schublade, wenn es nichts taugt oder kann es Tag und Nacht nicht mehr aus der Hand legen. Ist ganz fasziniert von den Charakteren, verschlingt die Kapitel, träumt nachts von einigen Szenen.
Sobald ich es gelesen habe, ist das Buch jedoch uninteressant. Ich vergesse recht schnell, worum es darin ging und lese auch nie das gleiche Buch ein zweites Mal.
(Ich überlege gerade, ob ich bei der Auswahl meiner Bücher und Männer vielleicht die Qualitätsansprüche hochschrauben sollte...)
Wahrscheinlich würde ich ein Theaterstück auswendig lernen. Dann könnte ich es mit verteilten Rollen im Kopf durchspielen. Vermutlich würde ich mich für irgendetwas von Shakespeare entscheiden. Viele Intrigen, jede Menge Drama und Liebe.

2. Have you ever had a crush on a fictional character?
Oh jeh. Winnetou wollte sich sogar heiraten und ganz viele Apachenbabys mit ihm machen.

3. The last book you bought is:
Das war mein Amazon Rundumschlag am Dienstag:
"The Art of Infrared Photography" (Joseph Paduano)
Für mein neues Fotoprojekt

"Der Angriff" (Vince Flynn)
"Der Auftraggeber" (Daniel Silva)
"Der Maler" (Daniel Silva)
"Im Bruchteil der Sekunde" (David Baldacci)
Diese Bücher sind mir jetzt ein wenig peinlich (aber ich habe eine kleine Schwäche für Thriller, in denen sich amerikanische (oder wahlweise englische) Geheimagenten mit der halben Welt anlegen und nebenbei noch eine tolle Frau aufreissen.)

"1000 Lights"
Ein Buch über die Lampen aller Designer. Dies ist bereits der zweite Teil von den 70er Jahren bis jetzt. (Ich glaube, ich habe bereits einmal erwähnt, dass ich ein Lampenfetischist bin.)

"Mein heimliches Auge / Jahrbuch der Erotik"
Sehr schlecht. Sieht sehr billig aus und mit den Bildern kann ich nichts anfangen. Die Texte habe ich noch nicht gelesen. Mal schauen.

"Atlas der Industriekultur"
Zählt das als Buch?
Der Atlas enthält viele Informationen und Bilder zu überwiegend alten Industrieanlagen in NRW und natürlich umfangreiche Karten.

4. The last book you read:
Schon wieder ein Thriller: "Stille Gefahr" (Stella Rimington)
Stella Rimington weiss, wovon sie schreibt, denn sie war eine waschechte Geheimdienstlerin: Chefin des MI5. Das Buch war okay, aber ich mag männliche Geheimdienstagenten, die sich mit der halben Welt anlegen und nebenbei noch eine tolle Frau aufreissen lieber. Frauen wirken dabei ein wenig verkrampft.

5. What are you currently reading?
"Der Teufel trägt Prada" (Lauren Weisberger)
Die ehemalige Assistentin der amerikanischen Vogue Herausgeberin lästert über ihren einstigen Job. Sehr kurzweilig und belanglos. Aber genau das richtige, wenn man krank ist und sich der wattige Kopf anhand von Schlagworten (und seien es Designernamen) durch den Text hangeln muss.

6. Five books you would take to a deserted island.
"Outdoor Praxis"
Der Grund erschliesst sich aus der Amazon Kurzbeschreibung:
Das erste komplette Handbuch, das alle wesentlichen Informationen über Outdoor-Aktivitäten einschließlich Survival-Tips ausführlich und übersichtlich darstellt: Ausrüstung, Proviant, Unterwegs im Sommer und Winter, Floßbau, Wintertips, Orientierung, Wetter, Camp einrichten, Wintercamping, Feuermachen bis hin zum Kochen und Brotbacken, Gefahren u.v.m.

"Feld-, Wald- & Wiesenkochbuch"

"Gesundheit aus der Apotheke Gottes"
Ich bin schon ein sehr pragmatischer Mensch.

Ausserdem die Bibel (andernfalls komme ich sowieso nie dazu, sie zu lesen) und die gesammelten Werke Shakespeares.

7. Who are you going to pass this stick to (3 persons) and why?
Frau Julie, um zu sehen, ob sie Zeit findet, Bücher zu lesen.
Herrn Dahlmann, damit er auch ein Stöckchen hat.
Herrn Paulsen, weil er bestimmt viel liest.

Kommentieren



nachtgespraeche, Mittwoch, 18. Mai 2005, 20:59
Für die Nummer 6 hätte ich noch einen Tipp:

"Kanu-Handbuch von Rainer Höh Broschiert
Amazon-Preis: EUR 8,90"

damit kommt man eventuell wieder weg von der Insel - zum nächsten Buchladen...

Haha. Ich hoffe, dort steht auch drin, wie man ohne Werkzeug ein Kanu baut ;-)

Mist, daran hatte ich natürlich nicht gedacht!
Dabei stellt sich die Frage ob überhaupt Literatur existiert, wie man ohne Werkzeug von einer Insel runterkommt.
Thor Heyerdal hat ja früher mal mit seiner (oder heißt das seinem) Kontiki eine Meeresüberquerung gemacht. Das Boot war so ein Binsending.
Heyerdal hat auch ein Buch darüber geschrieben (gehörte zu den Top-Ten meiner Kindheitsliteratur), aber ich bezweifle, dass es als Bauanleitung was hergibt.
Kommentieren